Haus & Garten

Ficus Microcarp: Merkmale der häuslichen Pflege


Ficus hat sich offenbar schon lange in Wohn- und Büroräumen niedergelassen. In unserem Land hat diese Zimmerpflanze eine zweite Welle der Popularität erlangt und ist ein wesentlicher Bestandteil der Innenarchitektur geworden.

Allgemeine Informationen

Ficus Microcarpus, aus dem Lateinischen Ficus Microcarpa, Es ist ein immergrüner Baum, dessen Heimat tropische und subtropische Wälder in Südostasien sind. Auch dieser Ficus ist in Südchina und Nordaustralien ziemlich verbreitet.

Der Name dieses Ficus in der Übersetzung bedeutet "kleine Frucht". Ein charakteristisches Merkmal der Pflanze ist das Vorhandensein eines bloßen Wurzelsystems, das bizarre und ungewöhnliche Formen bilden kann. Auf diese Weise können Sie aus dem Ficus von Microcarp einen originellen und sehr attraktiven Bonsai herstellen.

Die Blätter dieser Pflanze haben eine ovale, längliche und leicht spitze Form. Unter natürlichen Wachstumsbedingungen kann dieser Ficustyp eine Höhe von 25 Metern erreichen. Instanzen für die Indoor-Blumenzucht sind mehr als eineinhalb Meter hoch.

Pflanzenformen

In der Indoor-Blumenzucht sind neben Pflanzen, die sattes grünes Laub aufweisen, die vielfältigen Formen des Ficus von Microcarp besonders beliebt, oder Variegata. Diese Art von Ficus erfordert eine hellere Beleuchtung als die mütterliche Art der Pflanze. Andernfalls wird die Veränderung der Blattfarbe negativ beeinflusst.

Ficus Ginseng (Ficus Ginseng, oder Ficus Ginseng) ist eine Pflanze mit einem phantastisch geschwollenen Wurzelsystem, das an Ginsengwurzeln erinnert. Solche Wurzeln entstehen durch die Exposition gegenüber speziellen hormonellen Wirkstoffen und Düngemitteln, die im Stadium der Samenvermehrung verwendet werden. Es ist unmöglich, eine solche Form des Wurzelsystems durch Ausbreitung von Ficuses zu erhalten.

Die Pflege von Ficus-Ginseng ähnelt der Pflege gewöhnlicher Ficus-Arten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass häufiger und tiefer geschnitten wird. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Wurzelsystem sowie der Ernährung der Zimmerpflanze. Nährstoffmängel tragen zur Aufnahme von Nahrungsmitteln aus dem Wurzelsystem in die Triebe bei, was zu einer Erschöpfung und Faltenbildung der Wurzeln führt.

Ficus Microcarp: Pflanzung und Pflege

Pflege-Funktionen

Die Pflanze ist sehr anspruchsvoll in der Pflege. Alle Veranstaltungen sind jedoch auch für Anfänger nicht schwer, Ficusfloristen anzubauen.

Standortwahl und Beleuchtung

Ficus Microcarpus benötigt keine konstante und reichliche Beleuchtung. Wenn Sie einen zu dunklen Ort für die Kultivierung wählen müssen, sollten Sie Phytolampen verwenden, die eine wirksame Hervorhebung bewirken. Darüber hinaus sollte die Beleuchtung proportional zum Temperaturbereich sein. Bei höheren Temperaturen sollte der Beleuchtungsgrad der Pflanze erhöht werden.

Bewässerung

In Bezug auf die Bewässerung ist der Ficus von Microcarpus durch Schlichtheit gekennzeichnet. Bewässerung sollte moderat sein. Erhebliche Übertrocknung des Bodens im Blumentopf sollte nicht zugelassen werden. Verwenden Sie zur Bewässerung und ggf. zum Besprühen von Laub abgekühltes Wasser bei Raumtemperatur. Zu häufiges und reichliches Gießen des Microcarp kann die Pflanze durch Wurzelfäule und das Auftreten dunkler Flecken auf dem Laub schädigen.

Top Dressing

Ficus Mikrokarp benötigt zusätzliche Düngung in der Phase der aktiven Vegetation, die vom Beginn des Frühlings bis zum ersten Jahrzehnt des Herbstes reicht. Düngemittel müssen zweimal im Monat angewendet werden. Der Vorgang wird nach Abschluss der Bewässerungsmaßnahmen durchgeführt. Es wird empfohlen, zu diesem Zweck Universalmedikamente zu verwenden. In der kalten Jahreszeit darf der Düngerauftrag halbiert werden.

Beschneiden

Trimmen für Ficus Microcarpus ist sehr wichtig. Die Hauptbedingung ist die rechtzeitige und korrekte Umsetzung.

Regeln und Optionen

Um die schönste und spektakulärste Ficuskrone zu bilden, wird empfohlen, regelmäßig zu trimmen. Der beste Zeitpunkt für ein solches Ereignis ist der Frühling oder Herbst, wenn die Pflanze noch nicht in die Vegetationsphase eingetreten ist oder die aktive Entwicklung bereits abgeschlossen hat und sich auf die Ruhephase vorbereitet.

Microcarps Standard-Ficusschnitt sollte durchgeführt werden, da eine Kronenbildung erforderlich ist. und das Entfernen von nicht nur zusätzlichen Zweigen, sondern auch von bewachsenem Laub. Es wird empfohlen, die Pflanze durch einfaches Beschneiden zu formen, damit die Zweige des Ficus nicht länger werden. In diesem Fall beginnen neue Triebe von der Basis an zu wachsen.

Bonsai-Baum

Die Bildung des Ficus von Microcarp in Form eines eleganten und sehr stilvollen Bonsai ist ein faszinierender, aber langwieriger Vorgang. Zunächst wird der Ficus von Microcarp mit Samen bepflanzt. Als nächstes wird eine Zimmerpflanze mehrmals verpflanzt, um einen großen Ficus mit einem massiven Wurzelsystem zu erhalten. Dann gräbt er aus, und der Stamm der Pflanze wird geschnitten.

Die verbleibende Wurzel wird in den Behälter gepflanzt, so dass sich ein erheblicher Teil des Wurzelsystems auf der Oberfläche befindet. Mit der Zeit nimmt der freiliegende Teil des Wurzelsystems der Pflanze eine dunkle Farbe an und wird mit Rinde bedeckt. Im oberen Teil der Pflanze kommt es zur Kronenbildung. Das Zurückschneiden wird durchgeführt, um überschüssige Äste und verwachsenes Laub zu entfernen.

Sie könnten auch an einem Artikel interessiert sein, in dem wir über die Pflege eines Bonsais sprechen.

Wachsende Probleme

Die Pflanze ist ziemlich winterhart und gute Pflege schützt den Ficus vor Krankheiten und Schädlingen. Trotzdem können manchmal einige Probleme beobachtet werden, die für irgendeine Art von Ficus charakteristisch sind.

Laubfall

Bei unzureichender Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem der Ficus von Microcarp gezüchtet wird, kann der Züchter auf ein Schädlingsinsekt wie eine Spinnmilbe stoßen. Diese Parasiten verwenden den Saft einer Zimmerpflanze zur Ernährung und schwächen und schwächen die Pflanze schnell, was zu übermäßigem Laubfall führt.

Der natürliche Laubverlust in den unteren Schichten der Zweige ist unbedeutend und mit natürlichen Prozessen verbunden. Ein massiver Laubaustritt wird sehr häufig beobachtet, wenn die Pflanze in einen Luftzug gestellt wird, wenn die Temperatur sinkt, wenn kalt gewässert wird, wenn die Beleuchtung unzureichend ist und wenn der Boden in einem Blumentopf zu trocken wird.

Andere Probleme

Wenn Sie den Ficus von Microcarp zu häufig oder häufig gießen, kann die Pflanze von Wurzelfäule befallen sein, die mit dem Auftreten charakteristischer dunkler Flecken auf dem Laub einhergeht. Darüber hinaus kann der Ficus von Schädlingen wie Weiße Fliegen, Blattläusen, Mehlwanzen, Thripsen und Schuppeninsekten befallen werden. Um die Immunität der Pflanze aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, zweimal im Monat mit der Zugabe von Epina zu sprühen.

Ficus Microcarp: Wurzelfäule

Floristen sollten berücksichtigen, dass der Ficus von Microcarpus weiche Landeböden benötigt. Es wird empfohlen, den Boden mindestens alle zwei Wochen zu lockern. Außerdem darf der Ficus nicht in unmittelbarer Nähe von Heizkörpern oder Zugluft platziert werden. Die Pflanze sollte von den ersten Tagen an einen festen Platz haben, da sie sich schlecht an wechselnde Wachstumsbedingungen anpassen kann.