Rat

Schritt-für-Schritt-Rezept für Marmelade mit roten und weißen Johannisbeeren für den Winter


Hausfrauen bereiten Marmelade oft nicht nur aus einem Produkt, sondern auch aus mehreren gleichzeitig zu. Dank dessen erhalten Sie köstliche und gesunde Desserts für den Winter. Die Herstellung von Marmelade mit roten und weißen Johannisbeeren erfordert nicht viel Zeit und Mühe, da es ein einfaches Rezept gibt, das junge und erfahrene Hausfrauen anspricht. Die angenehme Säure und das Aroma der Marmelade werden jedem gefallen.

Merkmale der Herstellung von Marmelade aus weißen und roten Johannisbeeren

Im Sommer können Sie verschiedene Beeren für Marmelade wählen. Rote und weiße Johannisbeeren können zusammen verwendet werden. Diese Kombination macht das Dessert lecker und gesund.

Es ist ratsam, ein Rezept mit Zuckersirup zu wählen. Diese Kochmethode ist einfach und schnell. Auch wenn Sie viel Marmelade bekommen möchten, sollten Sie nicht zu viele Beeren in die Pfanne geben.

Das Kochen wird bei schwacher Hitze durchgeführt. Das Produkt muss ständig gerührt werden, damit es nicht gleichmäßig brennt und kocht. Hierzu wird ein Holzspatel oder Löffel verwendet. Rühren Sie sich reibungslos. Lassen Sie das Werkstück nicht unbeaufsichtigt.

Zutaten für das Rezept

Rote und weiße Johannisbeermarmelade ist aromatisch und appetitlich. Falls gewünscht, kann das angegebene Rezept verbessert werden: Die Beeren werden zerkleinert und durch ein Sieb geleitet. Dadurch wird die Masse homogen.

Das klassische Rezept beinhaltet die Zubereitung:

  • weiße und rote Johannisbeeren - je 1 kg;
  • Wasser - 0,5 l;
  • Zucker - 1,5 kg.

Sie müssen die Produkte in der Menge verwenden, in der sie im Rezept angegeben sind. Dann wird das zubereitete Dessert mäßig süß und lecker.

Die Besonderheiten der Beerenauswahl

Die Ernte wird nur mit der richtigen Auswahl und Zubereitung der Beeren von hoher Qualität sein:

  1. Die Rohstoffe sollten aussortiert werden. Achten Sie darauf, beschädigte, trockene, zerknitterte Beeren zu entfernen.
  2. Müll, Äste, Laken werden ebenfalls entfernt.
  3. Zum Nachtisch werden reife Beeren benötigt.
  4. Die Stiele müssen entfernt werden.

Die Beeren müssen mit einem Sieb mit kaltem Wasser gewaschen werden.

Wenn die Ernte aus dichten, unreifen Früchten erfolgt, muss vor dem Einbringen der Rohstoffe in das Becken blanchiert werden. Dann wird es weicher.

Regeln für die Behältervorbereitung

Gläser zur Konservierung von Marmelade müssen vorbereitet werden. Zunächst werden sie sorgfältig geprüft. Es ist wichtig, dass sie frei von Mängeln sind. Die Abdeckungen müssen ebenfalls von hoher Qualität sein.

Vorbereitete Dosen müssen mit Wasser und Soda gewaschen werden, wodurch unangenehme Gerüche beseitigt werden können. Dann werden die Behälter gründlich gespült. Am Ende ist eine Sterilisation erforderlich. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist in der Mikrowelle. Gläser von 2 cm werden mit Wasser gefüllt und in den Ofen gestellt.

Es dauert 2 Minuten, bis der Behälter sterilisiert ist.

Kochschritte

Das Verfahren zur Herstellung von Marmelade ist wie folgt:

  1. Zuerst wird Wasser auf das Gas gegeben und dann wird Zucker hineingegossen (1 Glas). Zum Kochen bringen. Dadurch wird der Sirup vorbereitet.
  2. Die Beeren müssen in Sirup getaucht werden.
  3. Dann werden die Reste von Kristallzucker gegossen. Die Marmelade sollte 30-60 Minuten gekocht werden. Es ist wichtig, dass es dick ist.

Damit ist die Zubereitung des Desserts abgeschlossen. Produkte können in Gläsern ausgelegt und mit Deckeln verschlossen werden.

Lagerbedingungen

Es ist ratsam, die Johannisbeermarmelade bei einer Temperatur von 12-17 Grad zu belassen. Banken mit Rohlingen werden an einem trockenen, dunklen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung aufbewahrt.

Sie können Marmelade bis zu 2 Jahre aufbewahren, wenn alle Regeln eingehalten werden. Während dieser Zeit bleiben bei der Johannisbeerernte alle Vitamine und nützlichen Bestandteile erhalten.


Schau das Video: Wann und wie schneide ich Lavendel (November 2021).