Rat

Beschreibung und Merkmale des Anbaus japanischer Gladiolen, des Pflanzens und der Pflege


Der Gärtner kann den Platz während der gesamten Saison mit dem japanischen Gladiolen dekorieren. Die Schönheit des Territoriums wird zunächst durch die schmalen Xiphoidblätter der Pflanze bestimmt. Dann beginnen von Juni bis September spitzenförmige Blütenstände in verschiedenen Farben zu blühen. Weiter eine Beschreibung und Eigenschaften von Krokosmien, Informationen über Pflanzenarten, Fortpflanzungsmethoden, Kultivierungsmerkmale.

Beschreibung und Eigenschaften

Der japanische Gladiolus hat mehrere Namen: Crocosmia, Montbrecia, Tritonia. Die Kultur stammt aus Südafrika. Gehört der Familie Iris. Die Pflanze ist groß. Stiele erreichen eine Höhe von 1,5 Metern. Die Blätter sind schmal und wie Schwerter geformt. Ihre Länge beträgt etwa 60 Zentimeter. Der Blütenstand ist würzig und besteht aus sternförmigen Blüten. Sie haben eine Vielzahl von Farben: scharlachrot, gelb, rot, orange.

Die Knospen blühen Anfang Juni. Die Blüte dauert bis September. Japanische Gladiolen vermehren sich durch Samen und Zwiebeln. Jeder von ihnen kann 3 Stiele wachsen lassen.

Crocosmia wird für die Landschaftsgestaltung des Geländes verwendet und in geschnittener Form verwendet. Im Wasser kann ein Blumenpfeil 2 Wochen stehen, ohne zu verdorren. Es kann verwendet werden, um jeden Blumenstrauß zu dekorieren.

Weitere Informationen. "Crocosmia" wird aus dem Lateinischen übersetzt als "der Geruch von Safran". Dies ist der Name der Pflanze für das Aroma, das von getrockneten Blüten ausgeht.

Pflanzen Spezies

Züchter haben viele Arten und Sorten japanischer Gladiolen gezüchtet. Sie unterscheiden sich in der Blütezeit, der Höhe der Büsche, der Farbe der Blütenstände.

Panikkrokosmie

Die Büsche der japanischen Gladiolen erreichen eine Höhe von 1,5 Metern. Am oberen Rand des Blütenpfeils bilden sich Knospen von leuchtend orangefarbener Farbe. Sie beginnen im Juni zu blühen.

Luzifer

Der Blütenpfeil dieser Hybride erreicht eine Höhe von 1,5 Metern. Stiele mit scharlachroten oder roten panikförmigen Blütenständen verleihen dem Busch ein einzigartiges Aussehen. Der japanische Gladiolus Luzifer zeichnet sich durch eine erhöhte Frostbeständigkeit aus. In Regionen mit gemäßigtem Klima müssen im Herbst keine Glühbirnen ausgegraben werden.

Stern des Ostens

Star of the East ist eine der spektakulären Crocosmia-Sorten. Blüht spät. Die Höhe des Busches beträgt ca. 1 Meter. Die Blütenstände bestehen aus aprikosenorangen Knospen. Große Blüten mit einem Durchmesser von 10 Zentimetern sind sternförmig. Die Frostbeständigkeit des Sterns des Ostens ist gering.

Kanarienvogel von Norwich

Die Büsche der japanischen Gladiolensorte Norwich Canary erreichen eine Höhe von 60 Zentimetern. An starken Stielen bilden sich hellgelbe Blüten. Die Knospen öffnen sich allmählich von unten.

Emily McKenzie

Montbrecia EmilyMcKenzie erreicht eine Höhe von 60 Zentimetern. Die spitzenförmigen Blütenstände bestehen aus braun-orangefarbenen Blüten. Es gibt einen leuchtend orangefarbenen Fleck an der Basis der Knospe. Die Anlage verträgt Temperaturschwankungen sicher. Blüht spät.

Reproduktionsmethoden

Ein Gärtner kann japanische Gladiolen auf zwei Arten auf dem Gelände züchten: Samen und Zwiebeln. Bei der Zucht von Hybriden mit der ersten Option bleiben die elterlichen Merkmale möglicherweise nicht erhalten.

Saat

Der Eingriff wird im Spätwinter oder Frühjahr durchgeführt. Die Samen werden einen Tag lang in warmem Wasser eingeweicht. Dann werden sie in einen Behälter mit niedrigen Seiten gesät. Das Substrat ist locker und atmungsaktiv ausgewählt. Es kann unabhängig von Torf, Grasland, Humus und Flusssand zubereitet werden.

Die Samenbox ist mit einer transparenten Folie bedeckt, die an einem warmen Ort platziert wird. Wenn die ersten Triebe erscheinen, wird das Tierheim entfernt. Pflege besteht darin, rechtzeitig zu gießen und den Boden zu lockern.

Nach dem Erscheinen eines Paares echter Blätter tauchen die Pflanzen. Verwenden Sie zum Umpflanzen kleine Töpfe. Die gewachsenen Büsche werden auf offenem Boden gepflanzt, nachdem sie zuvor ausgehärtet sind. Crocosmia blüht im Pflanzjahr nicht.

Glühbirnen

Während der Saison wachsen Kinder um die Glühbirne herum. Sie können getrennt abgenommen und abgesetzt werden. Die Blüte wird nächstes Jahr kommen. Wenn junge Zwiebeln nicht regelmäßig getrennt werden, wird der Mutterstrauch zu dick, die Blütenstände können kleiner werden.

Die Elterngruppe entwickelt sich nach dem Eingriff weiter. Kinder werden zuerst in Töpfe oder sofort auf offenem Boden gepflanzt.

Wachsende Eigenschaften

Crocosmia wird auf der Baustelle mit Zwiebeln bepflanzt. Erwachsene werden dieses Jahr blühen, die Jungen werden erst in der nächsten Saison einen Blumenpfeil veröffentlichen.

Auswahl und Vorbereitung des Pflanzmaterials

Die Lampen müssen trocken, sauber und frei von Beulen oder Beschädigungen sein. Sie werden einen Monat vor dem Pflanzen aus dem Keller genommen, die Schalen werden entfernt. Zur Desinfektion werden die Zwiebeln in eine Kaliumpermanganatlösung gegeben. Das Verfahren wird 2 Stunden vor dem Einpflanzen in den Boden durchgeführt.

Landetermine

Japanische Gladiolen werden im Frühjahr, Ende April oder im ersten Jahrzehnt des Monats Mai auf dem Gelände gepflanzt. Der Boden sollte sich auf 6-10 ° C erwärmen.

Vorbereitung und Auswahl eines Landeplatzes

Das Gebiet für Krokosmien wird von der Sonne gut beleuchtet ausgewählt. Andernfalls wird der Blütenpfeil dünn und schwach. Das Grundwasser sollte niedrig sein. Das Substrat ist fruchtbar, luft- und wasserdurchlässig gewählt. Das Grundstück ist seit Herbst vorbereitet. Sie graben die Erde aus, bringen Nährstoffe ein. Für 1 Quadratmeter Fläche werden 2 Eimer Humus gemischt mit 40 Gramm Superphosphat verwendet. Im Frühjahr kann vor dem Pflanzen dem Boden Stickstoff zugesetzt werden.

Pflanzschema und Tiefe

Kleine Zwiebeln werden bis zu einer Tiefe von 4-6 Zentimetern gepflanzt. Bei großem Pflanzenmaterial werden Gruben mit einer Tiefe von 8-15 cm herausgezogen. Die Landung erfolgt wie folgt:

  • Rillen mit einer Tiefe von 15 Zentimetern herausziehen;
  • der Boden ist mit einem leicht fruchtbaren Substrat gefüllt;
  • Verteilen Sie die Glühbirnen in einem Abstand von 10-15 Zentimetern.
  • bewässert;
  • mit einem Substrat einschlafen.

Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 25-30 Zentimeter.

Merkmale der Blumenpflege

Damit die Büsche jedes Jahr reichlich und lange blühen, müssen agrotechnische Maßnahmen korrekt durchgeführt werden. Pflege besteht in der rechtzeitigen Bewässerung, Düngung und Lockerung des Bodens. Blumenpfeile großer Krokosmos müssen zusammengebunden werden. Dies geschieht, um Schäden an den Stielen zu vermeiden. Für den Winter werden die Zwiebeln ausgegraben, da sie im harten Winter einfrieren können.

Wie gieße ich die Pflanze?

Das Land wird nach Bedarf bewässert. Die oberste Bodenschicht sollte Zeit zum Austrocknen haben. In feuchten Böden können sich pathogene Mikroorganismen bilden, die die Zwiebeln negativ beeinflussen. Wenn der Boden nicht rechtzeitig bewässert wird, beginnen die Blüten zu verdorren und fallen vorzeitig. Das Wasser wird warm und abgesetzt verwendet.

Düngung

Damit die Büsche der japanischen Gladiolen kräftig werden und die Blüte reichlich und lang ist, muss der Boden mehrmals pro Saison gedüngt werden. Komplexe Mineralien werden im Frühjahr eingeführt. Kalidünger werden vor der Blüte verwendet. Königskerze kann am Ende des Sommers hinzugefügt werden.

Wichtig! Top Dressing wird auf angefeuchteten Boden aufgetragen, da sonst das Wurzelsystem durch Salze beschädigt werden kann.

Den Boden lockern

Nach jedem Gießen müssen Sie den Boden lockern. Das Verfahren hilft, Feuchtigkeit zu speichern. Darüber hinaus verhindert das Lösen die Bildung einer Kruste auf der Bodenoberfläche. Es verhindert, dass Wasser und Feuchtigkeit in die Glühbirne gelangen. Durch das Lösen werden auch Unkräuter entfernt - mögliche Überträger von Krankheiten und Schädlingen.

Strumpfbandregeln

Niedrig wachsende Sorten benötigen kein Strumpfband. Es kann nur für Krokosmien erforderlich sein, bei denen der Blütenpfeil eine Höhe von 1,5 Metern erreicht. Stiele hängen durch und brechen, wenn sie in Regionen mit starken Windböen wachsen. Deshalb sind sie im Sommer mit Seilen aus Naturmaterial an eine Unterlage gebunden.

Vorbereitung auf den Winter

In Gebieten mit strengen Wintern werden die Glühbirnen ausgegraben, sonst frieren sie ein. Der Eingriff wird frühestens Mitte Herbst durchgeführt. Auch nach der Blüte wachsen die Zwiebeln im Boden. Wenn sie vorzeitig ausgegraben werden, können sie die notwendigen Nährstoffe nicht sammeln.

Nach dem Ausgraben werden die Zwiebeln der japanischen Gladiolen gründlich getrocknet und in einen kühlen Raum gestellt. Bei unzureichend trockenem Material besteht die Wahrscheinlichkeit der Bildung fäulniserregender Mikroorganismen. In den südlichen Regionen kann Krokosmie im Boden überwintern. Im Spätherbst wird der trockene oberirdische Teil der Pflanze entfernt. Dann wird der Boden mit Sägemehl und Fichtenzweigen bedeckt.

Krankheiten und Schädlinge

Unter ungünstigen Bedingungen kann Krokosmie durch Krankheiten und Schädlinge beeinträchtigt werden.

  1. Fusarium. Die von der Krankheit betroffenen Blätter beginnen sich gelb zu färben und auszutrocknen. Stiele schwächen, biegen sich. Die Knospen sind deformiert, ihre Farbe ändert sich.
  2. Graufäule. Zwiebelkrankheit ist betroffen. Auf ihnen erscheint eine graue Beschichtung.
  3. Kräuterigkeit. Die Blattplatten werden gelb und trocken. Es ist eine Virusinfektion, für die es keine Heilung gibt. Büsche werden hochgezogen und zerstört, die Erde wird mit Chemikalien behandelt.
  4. Thripse. Insekten saugen den Zellsaft aus den Blättern und schwächen die Pflanzen. Mit der Zeit trocknen die Blattplatten aus, die Blüten verformen sich.
  5. Spinnmilbe. Während einer längeren Dürre treten auf dem japanischen Gladiolen Schädlinge auf. Insekten verwickeln die Pflanze mit Spinnweben, saugen den Saft aus.
  6. Medwedka. Schädlinge fressen die Zwiebeln. Um den Bären zu zerstören, werden spezielle Fallen hergestellt.

Zur Vorbeugung und Behandlung von japanischen Gladiolen vor Krankheiten werden Fungizide eingesetzt. Insekten werden durch Besprühen mit Insektiziden beseitigt.

Beachten Sie! Während der Blütezeit sollte keine chemische Behandlung durchgeführt werden, da sonst nützliche Insekten, die Nektar tragen, absterben können.

Anwendung in der Landschaftsgestaltung

Hohe Crocosmia-Sorten werden neben niedrigen Ziersträuchern gepflanzt. Niedrige Büsche werden in einer Mischgrenze gepflanzt. Montbrecia passt gut zu Ziergräsern, Taglilien, Gailardia, Knifofia und Buschchrysanthemen. Crocosmia wird vor dem Hintergrund von Nadelbäumen spektakulär aussehen. Japanischer Gladiolus kann die Schönheit anderer Pflanzen hervorheben und selbst ein Lichtblick in der Komposition sein.

Reinigung und Lagerung von Glühbirnen

Pflanzenmaterial vor Beginn des Frosts ausgraben. Je länger die Zwiebel im Boden liegt, desto mehr Nährstoffe nimmt sie auf. Die Reinigung erfolgt bei trockenem Wetter. Die Knollen werden sorgfältig getrocknet, da sie sonst im Winter verrotten können. Lagern Sie sie in einem trockenen, kühlen Keller mit guter Belüftung. Die Glühbirnen sollten im Winter überprüft werden, um verrottete zu entsorgen. Sämtliches Pflanzenmaterial kann von einer von pathogenen Mikroorganismen betroffenen Knolle infiziert werden.

Wo kann man chinesische Gladiolenzwiebeln kaufen?

Pflanzenmaterial wird in Blumengeschäften gekauft. Im Frühjahr erscheint eine große Auswahl an Blumen, darunter Krokosmienzwiebeln. Sie müssen gesund und frei von Beulen, Flecken und anderen Anzeichen von Krankheiten sein. Zusätzlich wird Pflanzenmaterial über das Internet gekauft. Verschiedene Websites bieten an, japanische Gladiolenzwiebeln bei ihnen zu bestellen. Bevor Sie einen Kauf tätigen, müssen Sie die Bewertungen der Verkäufer lesen.


Schau das Video: Vergrabe ein Ei in deiner Gartenerde und staune 2 Tage später darüber, was passiert! (November 2021).