Rat

Warum Erdbeersträucher blühen, aber keine Früchte tragen und keine Behandlungsmethoden anwenden


Erdbeeren werden als relativ unprätentiöse und ertragreiche Ernte fast überall angebaut. Es gibt viele Sorten davon, von denen die meisten gegen schädliche Umweltfaktoren resistent sind. Es gibt jedoch Situationen, in denen nicht klar ist, warum Erdbeeren reichlich blühen, aber keine Früchte tragen. Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie sich mit den Hauptgründen für solche negativen Konsequenzen und Methoden zu ihrer Beseitigung vertraut machen.

Mögliche Gründe, warum Erdbeeren möglicherweise keine Früchte tragen

Um die gewünschten Ergebnisse beim Anbau von Erdbeeren auf dem Gelände zu erzielen, müssen Sie nicht nur die richtigen landwirtschaftlichen Techniken einhalten, sondern auch wissen, welche Gründe den Mangel an Früchten mit ausreichender Blüte hervorrufen können.

Spätes Boarding

Eine der häufigen Voraussetzungen für das Auftreten einer Krankheit wie der Beendigung der Fruchtbildung ist das späte Pflanzen von Sämlingen. Der optimale Zeitpunkt für die Bestimmung der Pflanzen für einen dauerhaften Standort ist die zweite Sommerhälfte (letzte Tage von Juli bis Anfang August). Beim Anbau von Erdbeeren in mittleren Breiten wird empfohlen, die Pflanzarbeiten Anfang September durchzuführen.

Vor dem Einsetzen des kalten Wetters haben die Sämlinge genügend Zeit, sich an neue Bedingungen anzupassen und Fruchtknospen für die nächste Saison zu legen.

Wenn zu einem späteren Zeitpunkt Erdbeersträucher gepflanzt werden, sollten Sie im Sommer nicht mit dem Auftreten von Beeren rechnen. Die Pflanze wird alle ihre Kräfte sammeln und sie auf die Entwicklung der vegetativen Masse lenken, und sie wird weder die Kraft noch die Zeit für die Bildung von Knospen haben. Es stellt sich also heraus, dass die Ernte erst im nächsten Jahr erwartet werden kann. In solchen Situationen wird Gärtnern empfohlen, den Pflanzungen mehr Aufmerksamkeit zu schenken und die Sorgfalt zu erhöhen. Mit dem richtigen Ansatz blühen Erdbeeren und geben eine reiche Ernte.

Falsche Pflanztiefe

Wenn beim Pflanzen Fehler gemacht wurden, blühen auch die Erdbeeren nicht. Das Herz der Beerenkultur sollte weder zu tief noch zu hoch sein. Es ist korrekter, wenn es sich auf derselben Höhe wie der Boden befindet. Bei einer tiefen Pflanzung sollte das Herz vom Boden befreit und bei einer hohen Pflanzung mit Erde bestreut werden.

Überdosierung mit Stickstoff

Ein übermäßiger Gehalt eines chemischen Elements wie Stickstoff im Boden führt dazu, dass auf Erdbeeren keine Früchte vorhanden sind. Ein Düngerüberschuss führt nur zum Wachstum der Laubmasse durch den Busch, so dass sich herausstellt, dass die Gartenerdbeeren mästen. Um überschüssigen Stickstoff zu entfernen, muss die Beerenplantage reichlich mit sauberem Wasser bewässert und anschließend eine Phosphor-Kalium-Zusammensetzung in den Boden gegeben werden. Erdbeeren können sich erst in einem Jahr erholen.

Mangel an Nährstoffen

Der Mangel an Nährstoffen im Boden, insbesondere Stickstoff, Kalium, Mangan, Bor und Eisen, wird in den meisten Fällen zu einer Problemquelle in Form einer schlechten Fruchtbildung von Erdbeeren. Es wird empfohlen, Düngemittelmischungen gemäß den folgenden Empfehlungen aufzutragen:

  1. Anfang März werden dem Boden Stickstoff und Torf zugesetzt. Es ist besser, wenn Sie für diese Zwecke Hühnchen oder Mist verwenden. Die Art und Weise, wie sie verwendet werden, ist, in den Boden eingebettet zu werden. Die Einführung von stickstoffhaltigem Dünger nach dem Ende der Blütephase ist eine Garantie für eine intensive Wachstumsrate, aber Sie sollten es nicht übertreiben - die Qualität der Früchte wird darunter leiden.
  2. Zu Beginn und am Ende der Saison ist es effektiv, die Erdbeersträucher mit Holzasche zu füttern.
  3. Während der aktiven Vegetationsperiode wird empfohlen, Erdbeeren mit einer Mischung aus Ammoniummolybdat, Harnstoff und Borsäure zu düngen.

Unkraut Erdbeeren statt Garten Erdbeeren

Wenn die Erdbeeren auf dem Gelände ausreichend gedüngt und angefeuchtet sind, ein gesundes Aussehen haben, aber keine Früchte tragen, sollte der Grund in Gegenwart von Unkrauterdbeeren in den Pflanzungen gesucht werden. Zu diesen Pflanzen gehören Dubnyak und Podveska, die sich durch eine satte grüne Farbe der Blattmasse und das Fehlen von Früchten auszeichnen. Wenn sie Beeren bilden, sind sie klein und deformiert. Nachdem Sie solche Pflanzen gefunden haben, müssen Sie sie aus dem Garten entfernen, da sonst die Kulturpflanzen darunter leiden.

Zu den Unkrautsorten zählen auch Zhmurka, das sich durch ein geringes Gebüschwachstum auszeichnet, und Bakhmutka, das sich durch seine hohe Statur, die reichhaltige Blüte und die rosa Farbe der Beeren auszeichnet.

Unterkühlung

Wenn der Winter frostig und mit wenig Schnee ist, sind die Büsche ungeschützt und das offene Herz gefriert einfach aus. Sie sollten sich nicht beeilen, solche Exemplare aus dem Boden zu extrahieren - während der Sommersaison können sie sich im nächsten Jahr erholen und blühen.

Um solche negativen Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, die Erdbeersträucher mit abgefallenen Blättern, Agrofaser- oder Fichtenzweigen zu bedecken. Bei wiederkehrenden Frühlingsfrösten ist auch ein zusätzlicher Schutz für Gartenerdbeeren erforderlich.

Bestimmen Sie Frostschäden am Herzen durch Verdunkelung. Fehler erhöhen die Wahrscheinlichkeit, Erdbeeren einzufrieren, wenn Sie einen Ort für eine Beerenplantage auswählen. Es ist nicht ratsam, Pflanzen in einem niedrigen Bereich zu pflanzen, in dem sich kalte Luft ansammelt.

Degeneration remontanter Erdbeeren

Wenn die Erdbeere blüht, aber keine großen Beeren darauf sind, kann der Grund in ihrem Alter liegen. Die remontante Kultur kann 5 Jahre lang nicht reichlich Früchte am selben Ort tragen. Solche Erdbeersträucher zeichnen sich durch schlechte Blüte und kleine Früchte aus. Es wird empfohlen, die Beerenplantage durch Pflanzen junger Pflanzen zu erneuern.

Krankheiten

Krankheiten wie Mehltau und Blattflecken können bei Erdbeerbüschen zu mangelnder Ernte führen. Um die Entwicklung solcher Beschwerden zu verhindern, müssen Sie den Boden lockern, getrocknete Blattplatten von der Stelle entfernen, sobald der Schnee schmilzt, und ihn mit Bordeaux-Flüssigkeit 3% (im Frühjahr) vor der Blütephase verarbeiten - 1% Lösung.

Darüber hinaus müssen mit Rüsselkäferlarven infizierte Knospen gesammelt und zerstört werden. Nach der Ernte ist es auch effektiv, die Bordeaux-Mischung für die Verarbeitung von Erdbeeren zu verwenden.

Schädlinge

Ein weiterer Grund für das Fehlen von Eierstöcken an Erdbeersträuchern ist die lebenswichtige Aktivität eines so kleinen, aber schädlichen Insekts wie eines Rüsselkäfers. Die Knospen haben keine Zeit zu verblassen, da sie bereits fallen. Der Parasit legt seine Eier in Knospen, was den Kampf gegen ihn erschwert. Es wird möglich sein, den Rüsselkäfer mit Fitoverm, Admiral oder Iskra-Bio zu bekämpfen, die gemäß den Anweisungen verdünnt wurden.

Die Behandlungen sollten am Morgen und eine Woche vor Beginn der Blütephase erfolgen.

Mangel an Sonne

Da Erdbeeren zu wärmeliebenden Pflanzen gehören, müssen Sie einen Platz zum Pflanzen auf Lichtungen wählen, die gut beleuchtet und vor Wind geschützt sind. Wenn im Schatten gepflanzt, ist aufgrund der langsamen Entwicklung der Pflanzen eine Blüte ausgeschlossen. Der Ausweg besteht darin, an einen geeigneteren Ort zu wechseln.

Wann sollten Erdbeeren mit der richtigen Pflege blühen?

Sorten mit einer frühen Reifezeit beginnen ab Mitte Mai zu blühen, Sorten mit einer späten Reifezeit - ab Ende Mai. Die Blütephase dauert fast 3 Wochen.

Was ist, wenn der Grund nicht klar ist?

Wenn Sie den Grund für das Fehlen von Früchten an Erdbeerbüschen nicht finden können, müssen Sie für angenehme Wachstumsbedingungen sorgen. Lösen Sie den Boden nach jedem Gießen regelmäßig, um einen Sauerstoffmangel der Wurzeln zu vermeiden. Entfernen Sie Unkraut von der Stelle, die nur Feuchtigkeit und Nährstoffe vom Boden aufnimmt.

Düngemittelzusammensetzungen rechtzeitig auf den Boden auftragen, Behandlungen gegen schädliche Insekten und Krankheiten durchführen. Dieser Ansatz ermöglicht es den Pflanzen, sich zu erholen und Früchte zu tragen.

Präventionsmaßnahmen

Um einen Rückgang oder gar einen Mangel an Ernte zu verhindern, müssen folgende vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Kranke Pflanzen von der Plantage entfernen.
  2. Führen Sie die Verarbeitung in der Erdbeerblüte durch. Im Stadium der aktiven Vegetation werden die Büsche mit organischer Substanz gemulcht oder für diese Zwecke wird Agrofaser verwendet. Vor der Blütephase sollten spezielle Mittel gegen schädliche Insekten und Pilzkrankheiten eingesetzt werden. Wenn die Eierstöcke erscheinen, sollte dem Boden Phosphor zugesetzt werden, und nach der Blüte - eine komplexe Zusammensetzung.
  3. Besprühen Sie die Büsche mit Agrochemikalien. Pflanzen, die lange Zeit an einem Ort wachsen, leiden häufiger als andere an Pilz- und Viruserkrankungen. Daher ist es ratsam, die Behandlung mit Bordeaux-Flüssigkeit unter Zusatz von Seife und Fungiziden viermal pro Saison durchzuführen. Karbofos und Metaphos sind hochwirksam gegen Parasiten.

Für den erfolgreichen Anbau von Erdbeeren ist es notwendig, nur hochwertiges Pflanzmaterial zu wählen und die Grundregeln der Pflege nicht zu ignorieren. Nur mit diesem Ansatz werden Erdbeeren gebunden und erfreuen ihre Besitzer mit einem unübertroffenen Geschmack und Aroma.


Schau das Video: Erdbeerpflanzen schneiden für das nächste Jahr. (November 2021).