Rat

Beschreibung der Aprikosensorte Black Velvet, Vor- und Nachteile, Pflanzung und Pflege


Viele Sommerbewohner träumen davon, exotische Pflanzen anzubauen, die jeden mit ihren originellen und leckeren Früchten in Erstaunen versetzen. Diese Eigenschaften besitzt die Aprikosensorte Black Velvet. Der Baum ist unprätentiös und erfordert keine besonderen Pflegekenntnisse. Ungewöhnliche Früchte haben einen guten Geschmack. Das Hauptplus ist die Fähigkeit der Aprikosen, in Zentralrussland zu wachsen.

Beschreibung der Sorte

Die Sorte entstand zufällig durch unbeabsichtigte Fremdbestäubung von Bäumen:

  • normale Aprikose;
  • Kirschpflaumen.

Die Samen der Früchte wurden gepflanzt, wodurch eine neue Art von Aprikosen Wurzeln schlug und die Aufmerksamkeit der Züchter auf sich zog.

Dank dessen wurde es möglich, neue Arten von schwarzen Aprikosen zu erhalten. Eines davon ist Black Velvet.

Beschreibung der Sorte:

  • eine Pflanze mit einer flachen, runden, sich ausbreitenden Krone;
  • Die Sorte hat ein durchschnittliches Wachstum und wächst pro Saison um maximal 20 Zentimeter.
  • trägt Früchte ab dem 4. Jahr;
  • frostbeständig;
  • Blumen haben keine Angst vor wiederkehrenden Frösten;
  • Für eine gute Ernte müssen Bestäuber in der Nähe gepflanzt werden.
  • Früchte von schwarzvioletter Farbe, saftig.

Aprikosen werden klein und wiegen etwa 30 Gramm.

Sortenmerkmal

Aprikosensamt hat die starken Eigenschaften von Aprikosen und Kirschpflaumen. Vor dem Pflanzen einer Kultur müssen die Merkmale sorgfältig untersucht und herausgefunden werden, ob die Sorte unter bestimmten Bedingungen für den Anbau geeignet ist.

Trockenresistenz, Winterhärte

Die ideale Voraussetzung für eine reichliche und stabile Ernte ist ein sonniger, ruhiger und warmer Sommer. Die Pflanze verträgt niedrige Temperaturen gut. Im Gegensatz zu den üblichen Aprikosensorten fallen die Blüten bei wiederkehrenden Frösten nicht ab und der Ertrag steigt. Aber Black Velvet verträgt die Sommerdürre nicht gut. Daher ist eine regelmäßige Bewässerung erforderlich.

Bestäubung, Blütezeit und Reifezeiten

Die Sorte ist teilweise selbstfruchtbar, daher müssen Bestäuber in der Nähe gepflanzt werden, darunter:

  • gemeine Aprikose;
  • Chinesische Pflaume;
  • Wende;
  • Russische Pflaume;
  • Kirschpflaume.

Die Blüte erfolgt später als bei den üblichen Aprikosensorten. Die Früchte erreichen die technische Reife:

  • in warmen Gegenden im Juli;
  • in der mittleren Spur im August.

Für bessere Erträge wird empfohlen, mehrere Sämlinge aus schwarzem Samt nebeneinander zu pflanzen.

Produktivität und Frucht

Die Pflanze beginnt ab dem 4. Jahr Früchte zu tragen.

Obst:

  • klein;
  • mit einer samtigen Haut mittlerer Dichte;
  • mehrere;
  • nicht mehr als 30 Gramm wiegen;
  • braun oder blau;
  • duftend, saftig;
  • süß und sauer.

Der Baum gibt zum Zeitpunkt der Reife etwa 60 Kilogramm Obst. Trägt regelmäßig Früchte. Die Vielfalt ist universell. Daher werden Aprikosen frisch gegessen und zur Konservierung verwendet. Pünktlich geerntet, werden leicht unreife Früchte ohne Beschädigung ca. 4 Monate in einem gut belüfteten Keller gelagert. Die Ernte wird in drei Schichten in Kisten vorverlegt.

Krankheits- und Schädlingsresistenz

Die Pflanze ist resistent gegen:

  • Moniliose;
  • Clotterosporium-Krankheit;
  • Zytosporose.

Dies sind die häufigsten Krankheiten, die häufig Steinobst befallen. Aufgrund ihrer hohen Resistenz gegen Pilzkrankheiten und systematischer Präventionsmaßnahmen liefert die Pflanze eine reichliche jährliche Ernte.

Schädlinge gefährlich für die Sorte:

  • Rüsselkäferkäfer;
  • knackig.

Prävention kann den Befall von Schädlingen um fast 100% verhindern.

Vorteile und Nachteile

Vorteile der Aprikosensorte Black Velvet:

  • hohe Winterhärte;
  • lange Haltbarkeit der Ernte;
  • Krankheitsresistenz;
  • der Baum ist kompakt, niedrig;
  • gute Transportierbarkeit von Früchten;
  • ordentliche Krone;
  • regelmäßige Fruchtbildung;
  • Hohe Produktivität.

Nachteile:

  • kleine Fruchtgröße;
  • Die Kultur toleriert keine Dürre.
  • nasse Sommer können Fäulnis des Wurzelsystems hervorrufen.

Merkmale der Pflanzung und Pflege

Die Pflanzregeln unterscheiden sich nicht von den üblichen Aprikosensorten. Damit die Pflanze schnell wachsen und sich entwickeln kann, wählen Sie den richtigen Pflanzort und pflanzen Sie den Sämling richtig:

  • Der Ort ist gut beleuchtet und bietet ständigen Zugang zum Sonnenlicht.
  • Damit niedrige Temperaturen die Bäume nicht beschädigen, werden in der Nähe der Haushalte Aprikosen gepflanzt. Gebäude oder neben dem Haus;
  • Die Pflanze verträgt keine Staunässe, daher werden keine Sämlinge im Tiefland gepflanzt.
  • der Boden wird leicht lehmig gewählt;
  • Sämlinge werden sofort an einen festen Ort gepflanzt, da die Pflanze keine Transplantation toleriert;
  • Ein Sämling mit offenem Wurzelsystem wird im zeitigen Frühjahr gepflanzt, ein containerisierter Baum darf vom zeitigen Frühjahr bis Mitte Oktober gepflanzt werden.

Vor dem Pflanzen wird das Land gedüngt. Nach dem Pflanzen der Pflanze wird der stängelnahe Abschnitt mit Sägemehl gemulcht.

Pflege beinhaltet:

  • regelmäßige Fütterung;
  • Schutz für den Winter;
  • Beschneidung;
  • Bewässerung.

Nach dem Beschneiden werden die Schnitte mit Gartenpech behandelt, um eine Infektion mit Krankheiten zu vermeiden.

Krankheits- und Schädlingsbekämpfung

Prävention ist die beste Verteidigung der Pflanze. Dafür:

  1. Im Herbst wird der Garten von Blättern befreit. Dies verhindert die Vermehrung von Schädlingen. Das Laub wird verbrannt und die Asche als Dünger verwendet.
  2. Kranke und getrocknete Äste werden entfernt und die Krone wird regelmäßig verdünnt. Das Verfahren wird vor dem Einsetzen des kalten Wetters oder im zeitigen Frühjahr durchgeführt. Die Zweige sind verbrannt.
  3. Um die Pflanze vor Schädlingen zu schützen, werden der Stamm und die großen Zweige mit speziellen Gartenfarben weiß getüncht.
  4. Um die Bäume im Winter vor Nagetieren zu schützen, werden die Stämme mit Dachmaterial umwickelt.
  5. Vor dem Erscheinen der ersten Blätter wird der Baum mit einer Kupfersulfatlösung behandelt.
  6. Schützen Sie die Pflanze mit einem Fanggürtel vor Insekten.
  7. Es wird mit systemischen Fungiziden behandelt, um Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Wenn Sie einfachen Empfehlungen folgen, wird Sie Black Velvet mit einer reichhaltigen Ernte an leckeren, saftigen Früchten begeistern.


Schau das Video: Lochpflanzung. Pflanzung mit der Rhodener Pflanzhaue - Tutorial der Bayerischen Staatsforsten (Oktober 2021).