Rat

Beschreibung und Eigenschaften der Zhakman-Clematis, Pflanz- und Pflegeregeln


Der Anbau von Clematis Zhakman weist eine Reihe von Merkmalen auf. Diese schöne Zierkultur ist bei Gärtnern sehr beliebt. Um einen Strauch wachsen zu lassen und reichlich zu blühen, lohnt es sich, die Pflanze richtig zu pflegen. Es wird empfohlen, es rechtzeitig zu gießen, zu füttern und abzuschneiden. Der Schutz vor Krankheiten und Schädlingen ist ebenfalls wichtig.

Allgemeine Beschreibung der Gruppe

Dies ist eine Kletterliane, die eine Höhe von 4-5 Metern erreicht. Es zeichnet sich durch einen gerippten braungrauen Stiel aus, der mit Flusen bedeckt ist. Die Blätter erreichen 10 Zentimeter und sind dunkelgrün gefärbt. Einzelne Blüten können verschiedene Schattierungen haben - rosa, rot, weiß, blau, lila.

In gemäßigten Klimazonen tritt Ende April eine Knospenschwellung auf, und in der ersten Maihälfte treten Blätter auf. Die Kultur zeichnet sich durch eine reichhaltige und lange Blüte aus, die von Juni bis August stattfindet.

Vorteile und Nachteile

Die Vorteile der Kultur umfassen Folgendes:

  • ausgezeichnete dekorative Eigenschaften;
  • Sortenvielfalt;
  • unprätentiöse Sorgfalt;
  • die Möglichkeit der Verwendung in der Landschaftsgestaltung.

Der einzige Nachteil der Kultur ist die Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten. Sie leidet oft an Pilzinfektionen.

Clematis-Sorten der Zhakman-Gruppe

Es gibt heute viele Sorten von Jackmanii clematis. Sie unterscheiden sich in Aussehen und Pflege.

Superba

Diese Rebe kann 3 Meter erreichen. Es zeichnet sich durch samtig violette Blütenstände aus. Im mittleren Teil befindet sich ein violetter Streifen, der mit zunehmendem Alter der Blume verblasst. Die Sorte zeichnet sich durch mittlere Frostbeständigkeit aus.

Rouge Kardinal

Diese Hybride zeichnet sich durch große samtige Blüten von sattem Purpur mit hellen Staubblättern aus. Äste erreichen 2 Meter. Die Blattplatten sind mittelgroß und dunkelgrün gefärbt.

Kosmische Melodie

Diese Strauchrebe erreicht 3 Meter. Büsche enthalten 15-30 Triebe. Jeder von ihnen hat 10-30 Blüten. Sie zeichnen sich durch eine Diamantform und eine violett-kirschfarbene Farbe aus.

Luther Burbank

Diese Sorte zeichnet sich durch große Blütenstände aus, die einen Durchmesser von 20 Zentimetern erreichen. Liana kann bis zu 2,5-4 Meter groß werden. Die Blüten sind lila-lila gefärbt und haben gewellte Blütenblätter.

Anna Deutsch

Diese Pflanze erreicht 2,5 Meter und ist sehr frostbeständig. Die Büsche halten Temperaturen von bis zu -40 Grad stand. Die Blüten sind groß und hellviolett gefärbt.

Zigeunerkönigin

Diese Strauchrebe erreicht eine Höhe von 3,5 Metern. Es zeichnet sich durch leicht erhabene Knospen aus. Die Blüten sind dunkelviolett gefärbt und erreichen 15 Zentimeter.

Nelly Moser

Es ist eine Laubrebe, die eine Höhe von 2,5 Metern erreicht. Die Blüten sind rosa-lila gefärbt. In der Mitte der Blüten befindet sich ein leuchtend rosa Streifen. Die Pflanze hält Frösten bis zu -35 Grad stand.

Mondlicht

Es ist eine kräftige Pflanze, die bis zu 3 Meter hoch wird. Es zeichnet sich durch komplexe Blätter und schöne Lavendelblüten aus. Die Kultur sollte in allen Klimazonen Russlands angebaut werden.

Texa

Es ist keine sehr hohe Pflanze, die es erlaubt, sie in Behältern zu pflanzen und auf dem Balkon zu züchten. Die Blüten haben eine bläuliche Tönung und gewellte Ränder.

Ernest Markham

Diese Pflanze hat schöne purpurrote Blüten. Diese mehrjährige Rebe erreicht 3,5 Meter und zeichnet sich durch Frostbeständigkeit bis zu -35 Grad aus. Die Pflanze hat große Blüten bis zu 15 Zentimetern.

Wachsende Empfehlungen

Um eine Kultur erfolgreich anzubauen, lohnt es sich, sie qualitativ hochwertig und vollständig zu pflegen.

Auswahl und Vorbereitung des Landeplatzes

Jacquemans Clematis wächst gut in der Nähe von Bögen und Lauben. Niedrig wachsende Sorten können in Behältern gepflanzt und auf dem Balkon angebaut werden.

Für das Pflanzen im Boden wird empfohlen, einen sonnigen Standort zu wählen. Die Wurzelzone sollte jedoch etwas schattiert sein. Es ist am besten, die Ernte auf einem Hügel zu pflanzen, um den Tod langer Wurzeln zu vermeiden.

Es wird empfohlen, den richtigen Boden für die Pflanze zu wählen. Es sollte die folgenden Komponenten enthalten:

  • Torf;
  • Humus;
  • Sand;
  • Dolomitmehl;
  • Superphosphat.

Vorbereitung des Pflanzmaterials

Beim Kauf von Clematis lohnt es sich, das Klima der Region zu berücksichtigen. Der geplante Landeplatz ist von nicht geringer Bedeutung. Es wird empfohlen, hohe Pflanzen in der Nähe von Pavillons und Stützen zu pflanzen, niedrige - es ist zulässig, auf einem Balkon zu wachsen.

Die Sämlinge sollten frei von Flecken, Fäulnisbereichen oder Anzeichen von Welke sein. Bei Pflanzen mit geschlossenen Wurzeln sollte der Boden sauber und feucht sein.

Vor dem Pflanzen wird Folgendes empfohlen:

  1. Entfernen Sie die Sämlinge vorsichtig aus den Behältern. Dazu sollte der Boden zuerst bewässert werden.
  2. Sämlinge mit offenen Wurzeln mehrere Stunden in warmem Wasser einweichen.

Pflanzprozess

Die Größe der Landungsaussparungen hängt vom Volumen der Erdscholle ab. Im Durchschnitt sind sie 60x60x60 Zentimeter groß.

Um eine Pflanze zu pflanzen, sollten Sie Folgendes tun:

  1. Legen Sie eine Drainageschicht auf den Boden. Es sollte kleine Steine ​​und zerkleinerte Ziegel enthalten.
  2. Befestigen Sie die Stütze mit einer Mindesthöhe von 2,5 Metern.
  3. Legen Sie etwas Erde auf den Abfluss, um einen Hügel zu schaffen.
  4. Legen Sie die Pflanze in das Loch und verteilen Sie die Wurzeln vorsichtig.
  5. Den Busch mit Erde bestreuen und den Wurzelkragen und einen kleinen Stamm unter der Erde vergraben.
  6. Verdichten und gießen Sie den Boden.

Pflegetipps

Damit sich die Pflanze normal entwickeln kann, wird eine vollständige und qualitativ hochwertige Pflege empfohlen.

Top Dressing und Gießen

Clematis dieser Sorte gelten als feuchtigkeitsliebende Kultur. Es wird empfohlen, es reichlich zu gießen. Es lohnt sich, den Eingriff einmal pro Woche durchzuführen. 1 Busch benötigt 30-40 Liter Wasser. Es ist am besten, den Eingriff am Abend durchzuführen.

Düngemittel werden im ersten Jahr nicht benötigt. Ab dem zweiten Jahr lohnt es sich, mit dem Füttern zu beginnen. Während der aktiven Entwicklungszeit werden Stickstoffmittel bei der Bildung von Knospen verwendet - Formulierungen auf Kaliumbasis. Nach dem Ende der Blüte werden Phosphormittel verwendet.

Mulchen und Lockern

Der Boden in der Nähe von Clematis sollte systematisch gelockert werden. Das Entfernen von Unkraut ist unerlässlich. Dank der Lockerung ist es möglich, die Sauerstoffversorgung des Wurzelsystems zu verbessern. Es wird empfohlen, den Boden nach dem Gießen zu mulchen. Es wird empfohlen, dafür Torf zu verwenden.

Beschneidung

Zum ersten Mal sollten die Büsche im Sommer geschnitten werden. Während dieser Zeit werden schwache Triebe entfernt. Dank dessen wird die Blüte auf kräftigen Trieben häufiger. Ende Juni lohnt es sich, ein Viertel der Triebe zu entfernen. 3-4 Knoten sollten auf ihnen bleiben. Dadurch verlängert sich die Blüte länger.

Im Herbst, beim ersten Frost, werden alle Triebe abgeschnitten. Es sollte nicht mehr als 20-30 Zentimeter über dem Boden sein. Andernfalls besteht die Gefahr von Pilzinfektionen, fehlender Blüte oder dem Tod des Busches.

Krankheiten und Schädlinge

Clematis können an Pilzinfektionen, bakteriellen Pathologien oder physiologischen Störungen leiden. Am häufigsten stößt die Pflanze auf Mehltau, Septorien und Rost.

Um solche Probleme zu vermeiden, wird die Kultur mit Kupfer oder Eisensulfat besprüht. Es ist auch zulässig, eine Suspension von Kupferoxychlorid zu verwenden.

Reproduktion

Clematis sollten auf unterschiedliche Weise vermehrt werden. Hierzu werden Samen, Stecklinge, das Teilen eines Busches oder eine Schicht verwendet.

Saat

Die Samen dieser Kultur können nur bei künstlicher Bestäubung erscheinen. Daher wird die Saatgutvermehrungsmethode ausschließlich von Züchtern angewendet.

Durch Stecklinge

Das Verfahren wird im Juni oder Juli durchgeführt. Dies sollte in Gewächshäusern erfolgen und eine Temperatur von + 20-23 Grad aufrechterhalten. Die Stecklinge sollten mittellang sein und 2 Knoten enthalten. Sie werden in einem Abstand von 2 Zentimetern voneinander gepflanzt.

Durch Teilen des Busches

Diese Zuchtmethode wird im Frühjahr angewendet. Der Busch sollte zusammen mit dem Boden ausgegraben und in Teile geteilt werden. Jeder von ihnen muss Knospen und Wurzeln haben.

Schichten

Um diese Methode zu implementieren, wird empfohlen, eine 5-cm-Vertiefung vorzunehmen. Eine Flucht sollte in das Loch gelegt werden. In diesem Fall wird empfohlen, den oberen Teil herauszuziehen und hinein zu graben. Nach einem Jahr an einen dauerhaften Ort verpflanzen.

Anwendung in der Landschaftsgestaltung

Hohe Pflanzen sollten verwendet werden, um Gebäude, Treppen und Pavillons zu dekorieren. Niedrige Sorten eignen sich zum Dekorieren von Spalieren und Spalieren. Gerade Linien werden verwendet, um Rasen zu dekorieren.

Clematis Zhakmana hat ausgezeichnete dekorative Eigenschaften und kann zur Dekoration eines Gartengrundstücks verwendet werden. Um gute Ergebnisse beim Anbau einer Kultur zu erzielen, sollte diese mit einer hochwertigen Pflege versehen werden.


Schau das Video: Clematis - Waldreben pflanzung (Oktober 2021).