Rat

Beschreibung und Regeln für die Haltung von Broilern der Cobb 700-Rasse


Der Anbau eines Cobb 700 Broilers zeichnet sich durch eine Reihe von Merkmalen aus. Diese Vögel zeichnen sich durch hohe Produktivität und starke Immunität aus. Deshalb wählen viele Geflügelzüchter sie. Damit sich die Hühner normal entwickeln und nicht krank werden, wird empfohlen, sie ordnungsgemäß zu pflegen. In diesem Fall lohnt es sich, die Parameter Temperatur und Luftfeuchtigkeit genau zu beachten. Eine ausgewogene Ernährung ist ebenfalls wichtig.

Geschichte des Aussehens

Cross Cobb 700 ist eine Hybridlinie, die durch Kreuzung von Rassen mit ähnlichen genetischen Eigenschaften erhalten wurde. Der Autor des Hybrids ist die Firma "COBB-Vantress".

Dieses britische Unternehmen arbeitet mit renommierten Weltinstituten und Züchtern zusammen. Die Rasse basiert auf Hühnertypen wie Rhode Island, Plymouth, Cornwall. Dies ist keine vollständige Liste der Rassen.

Beschreibung und Eigenschaften der Rasse Cobb 700

Bevor Sie mit der Aufzucht dieser Hühner beginnen, sollten Sie sich mit deren Hauptmerkmalen vertraut machen.

Äußere Merkmale von Hühnern

Die Vögel zeichnen sich durch einen massiven Körper aus, der mit weißem Gefieder bedeckt ist. Die Flügel sehen sehr klein aus. Gleichzeitig zeichnen sich die Vögel durch einen langen Hals und einen kleinen Schwanz aus, der leicht nach innen gebogen ist.

Die Cobb 700 Rasse zeichnet sich durch eine große Brust aus. Hühner haben einen glatten Kopf, der mit einem hellen Kamm verziert ist. Die Lappen und der Bart haben die gleiche Farbe. Die Augen sind gelb oder orange gefärbt.

Produktivitätsindikatoren

Diese Rasse wird von vielen Landwirten aufgrund ihrer hohen Leistungsparameter ausgewählt.

Frühe Reife und Fleischgeschmack

Der zweifelsfreie Vorteil des Kreuzes wird als hoher Parameter bei der Gewichtszunahme angesehen. Indikatoren für die Fleischproduktivität können nach Monaten geschätzt werden:

  • nach 1,5 Monaten wiegen Frauen 1,5 Kilogramm, Männer - 2;
  • nach 2,5 Monaten beträgt das Gewicht des Vogels 4-4,2 kg, Hähne - 5;
  • anschließend nehmen Hühner wöchentlich 50-80 Gramm zu - ihre Entwicklung dauert bis zu 9 Monate.

Eierproduktion

Hühner beginnen nach 6 Monaten zu hetzen. Mit zunehmendem Gewicht der Vögel können Eier eine andere Masse haben - 48-61 Gramm. Ab dem 9. Monat steigt ihr Gewicht auf 63-71 Gramm. Eine hohe Eiproduktion dauert bis zu 2 Jahre. Die Eier haben eine weiße Schale, eine ovale Form und eine mittlere Dichte.

Die Art der Rasse

Diese Hühner zeichnen sich durch eine völlig ruhige Veranlagung aus. Unabhängig vom Kreuz haben fast alle Broiler einen phlegmatischen Charakter. Sie geraten selten in Konflikt und konkurrieren praktisch nicht miteinander. Daher gibt es keine Fälle, in denen man sich gegenseitig pickt.

Vor- und Nachteile der Zucht

Die wichtigsten Vorteile der Rasse sind:

  • schweres Gewicht;
  • schnelle Entwicklung der Küken;
  • angenehmer Fleischgeschmack;
  • hohe Überlebensrate von Jungtieren;
  • anspruchslos zu den Haftbedingungen.

Der Hauptnachteil der Rasse ist die Schwierigkeit, Eier für die Zucht von Küken zu kaufen. Darüber hinaus werden Kreuze nicht nur in großen Betrieben angebaut. Es ist durchaus möglich, sie auf heimischen Gehöften zu züchten.

Die Feinheiten des Wachstums

Es gibt viele Dinge zu beachten, um in der Vogelzucht erfolgreich zu sein.

Inkubation

Dies ist eine hybride Rasse, da die Eier der Vertreter des Kreuzes keine Nachkommen mit den gleichen Eigenschaften wie die Eltern liefern. Um Hühner zu züchten, lohnt es sich, Eier von Geflügelfarmen zu nehmen und sie dann in einem Brutkasten auszubrüten.

Es ist zu beachten, dass Cobb 700-Hühner keinen Inkubationstrieb haben. Daher wird nicht empfohlen, Eier darauf zu legen.

Eier, die von vertrauenswürdigen Herstellern gekauft wurden, haben alle erforderlichen Ablehnungsstufen durchlaufen. Jede Kopie muss ein Qualitätssiegel haben. Vor der Inkubation sollte das Material in einem speziellen Lagerraum aufbewahrt werden. Die Temperatur sollte +25 Grad betragen.

Die folgenden Arbeiten werden abhängig von den Betriebsbedingungen des Geräts ausgeführt. Es ist wichtig, die Parameter systematisch zu überwachen und die Eier regelmäßig zu drehen.

Wenn die Küken schlüpfen, sollten sie trocknen dürfen. In diesem Fall sollte die Temperatur + 33-35 Grad betragen. Dann werden sie in eine spezielle Box gelegt. Wenn die Küken wachsen, ist es zulässig, die Temperatur allmählich zu senken.

Wartung und Pflege

Die Besonderheiten der Haltung von Vögeln hängen direkt von der gewählten Methode ab. Hühner dieser Rasse fühlen sich in Käfigen wohl. Sie dürfen auch in einem Hühnerstall gezüchtet werden.

Im Geflügelstall

Der Hühnerstall sollte ausreichend groß sein. Es ist zulässig, 12 Personen pro 1 Quadratmeter zu halten. Einige Tage vor dem Einzug der Vögel sollte der Raum desinfiziert werden. Es wird empfohlen, eine Matte auf den Boden zu legen. Es kann aus Stroh oder Sägemehl bestehen. Es ist wichtig, dass die Masse trocken und locker ist.

Bei der Messung von Temperaturparametern am Wurf sollten diese mindestens +27 Grad betragen. Ab einem Monat kann dieser Parameter +14 Grad betragen. Die Feuchtigkeitswerte der ersten Tage sollten 65% betragen. Wenn sich die Küken anpassen, können sie um bis zu 70% erhöht werden.

Der Hühnerstall sollte gut belüftet sein. Bakterien wachsen schnell in einem stickigen Raum.

In den ersten 2 Wochen sollten sich die Küken rund um die Uhr in einem beleuchteten Raum befinden. Anschließend wird die Dauer der Tageslichtstunden auf 18 Stunden reduziert.

In Käfigen

Die Temperatur- und Feuchtigkeitsparameter in den Käfigen sollten die gleichen sein wie im Hühnerstall. Gleichzeitig hilft die Käfigwartung, Platz zu sparen und die Kosten für Bettzeug zu senken. Es ist zulässig, die Zellen in Ebenen zu platzieren. Darüber hinaus können 10 Personen pro 0,5 Quadratmeter sein.

Sauberere Bedingungen für Vögel werden als Hauptvorteil von Käfigen angesehen. Gleichzeitig gibt es auch ein Minus - die Notwendigkeit, die gleiche Temperatur in der oberen und unteren Ebene aufrechtzuerhalten.

Füttern

Um Broiler zu züchten, lohnt es sich, ein Qualitätsfutter zu kaufen, das unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Eigenschaften von Fleischrassen entwickelt wurde. Um Vögel ohne Mischfutter zu züchten, benötigen Sie die entsprechenden Kenntnisse, um eine ausgewogene Menge an Nährstoffen zu berechnen.

Fertiggerichte sollten nach folgendem Schema verabreicht werden:

  • Ein Starter-Kit wird innerhalb von 10 Tagen verwendet.
  • Verwenden Sie bis zu 22 Tage Wachstumsnahrung.
  • Vor dem Schlachten werden die Vögel mit der Veredelungsmasse gefüttert.

Es ist zu beachten, dass Vögel ständig Zugang zu frischem und sauberem Wasser haben müssen. Diese Rasse zeichnet sich durch einen hohen Bedarf an Durstlöschung aus.

Krankheiten und Prävention

Diese Vögel sind sehr resistent gegen Krankheiten und haben ausgezeichnete Überlebensraten. Wenn jedoch die Haftbedingungen verletzt werden, können sie viralen oder bakteriellen Infektionen ausgesetzt sein. Manchmal leiden Vögel an Parasiten.

Um negative Folgen für die Gesundheit von Vögeln zu vermeiden, sollten die Standards für die Haltung von Vögeln genau eingehalten werden. Es wird empfohlen, das Haus gründlich zu reinigen, bevor Sie die Küken in das Haus bringen. In diesem Fall erfolgt die Desinfektion und der Austausch des Mülls. Achten Sie darauf, die Feeder und Trinker gut zu waschen.

Von nicht geringer Bedeutung ist eine qualitativ hochwertige Belüftung, die den Zustrom von frischem Alter gewährleistet. Vögeln wird empfohlen, nur frisches Futter und sauberes Wasser zu füttern. Dies hilft, das Wachstum pathogener Bakterien zu vermeiden..

Hühner Cobb 700 sind bei Landwirten sehr beliebt. Diese Rasse zeichnet sich durch hohe Leistung und unprätentiöse Pflege aus. Vögel können in Käfigen oder in einem Hühnerstall gehalten werden.


Schau das Video: COBB BARBECUE - UNBOXING - TEST - REVIEW (Oktober 2021).