Rat

Anleitung zum Herstellen eines mobilen Hühnerstalles mit eigenen Händen


Die Organisation eines mobilen Hühnerstalles hat viele Vorteile. Dieses Design ist mobil und erleichtert die Pflege Ihrer Vögel. Viele Arten solcher Geflügelställe sind heute bekannt. Sie unterscheiden sich in Größe, Bauart und Bewegungsart. Es ist durchaus möglich, ein solches Gerät selbst herzustellen. In diesem Fall ist es wichtig, bestimmte Empfehlungen zu befolgen.

Merkmale der

Für die Hühnerzucht in einem Sommerhaus ist es wichtig, die richtige Art von Hühnerstall zu wählen und einen geeigneten Platz dafür zu finden. Dies ist sehr wichtig für die erfolgreiche Aufzucht von Vögeln, da Komfort und Bequemlichkeit vom Standort des Hauses abhängen.

Mobile Hühnerställe werden verwendet, um eine kleine Anzahl von Vögeln zu halten - maximal 10 Individuen. Äußerlich ähnelt das Design einer tragbaren Kabine. Sie machen auch Strukturen auf festen Rädern. In ihnen verbringen Hühner die Nacht, verstecken sich vor Regen und Wind. Der Stand ist mit einem Metallgitterzaun eingezäunt. Dies ermöglicht das Gehen.

Das wichtigste Merkmal mobiler Geflügelställe ist die Möglichkeit, das Gebäude schnell an einen neuen Standort zu verlegen. Dies gibt den Hühnern Zugang zu neuem Gras und frischen Insekten. Es ist ziemlich einfach, eine solche Struktur zu reinigen. Bei Bedarf kann es sogar in einen Teich gebracht und gewaschen werden.

Arten von tragbaren Hühnerställen

Es gibt viele Arten solcher Hühnerställe. Sie unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie an einen anderen Ort übertragen werden. Außerdem werden Strukturen nach Größe und Art der Konstruktion klassifiziert.

Unter Berücksichtigung der Bewegungsmethode werden 2 Gruppen von Strukturen unterschieden:

  • Geflügelställe, die von Hand bewegt werden können;
  • Strukturen auf Rädern.

Manuell wird der Hühnerstall von einer oder mehreren Personen getragen - dies wird durch die Größe der Struktur bestimmt. Zum Tragen des Gerätes ist es mit Griffen ausgestattet.

Geflügelställe auf Rädern sind ebenfalls unterschiedlich. Strukturen auf 2 Rädern rollen wie eine Schubkarre um. Es gibt auch vierrädrige Designs. Sie können als Anhänger verwendet werden.

In Hühnerställen können je nach Größe mehr als 15 Hühner oder weniger Vögel untergebracht werden. Kleine, leichte Strukturen für 5-10 Vögel sind bei Sommerbewohnern am beliebtesten. Sie sind leicht zu warten und zu bewegen.

Eine kleine Herde braucht nicht viel Zeit, um sich zu pflegen.

Vor- und Nachteile des Designs

Bevor Sie einen mobilen Hühnerstall kaufen oder erstellen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Vor- und Nachteilen vertraut machen. Die Vorteile umfassen Folgendes:

  1. Der mobile Hühnerstall kann jederzeit an einen neuen Ort verlegt werden. Das Gehen von Vögeln auf frischem Gras macht sie gesünder. Der Umzug des Hühnerstalles lohnt sich jede Woche. Dies ist genug Zeit, um Bakterien zu beseitigen, die sich im Haus ansammeln. Auch an dem neuen Ort können Vögel zusätzliche Nahrungsquellen finden.
  2. Wenn Sie ein ungewöhnliches Geflügelhaus mit attraktivem Design schaffen, können Sie das Sommerhaus dekorieren. In diesem Fall wird die Struktur Teil der Landschaft.
  3. Tragbare Geräte sind viel einfacher zu reinigen als stationäre Geräte. Wenn der Standort eine Wasserquelle hat, können Sie den Hühnerstall näher an ihn heranrücken.
  4. Mobile Geräte können das ganze Jahr über verwendet werden. Hühner können im Winter und Sommer in ihnen leben.
  5. Solche Strukturen lassen sich leicht von Hand herstellen. Selbst beim Kauf einer fertigen Struktur können Sie viel Geld sparen.

Gleichzeitig haben mobile Geflügelställe gewisse Nachteile. Der Hauptnachteil ist die Unfähigkeit, die für einen großen Betrieb erforderliche Anzahl von Hühnern aufzunehmen.

Gestaltungsmöglichkeiten

Alle mobilen Hühnerställe haben gemeinsame Strukturelemente. Dazu gehören Nistplatz, Koppel, Sitzstangen. Außerdem sollten sich Trinker und Futtertröge im Inneren befinden.

Heute sind viele Arten von Strukturen bekannt, von denen jede bestimmte Eigenschaften aufweist. Hühnerställe haben also folgende Arten:

  1. Dreieckig zweistufig. Seine Basis ist ein Rahmen, der ein gerades dreieckiges Prisma ist. Darüber hinaus befindet sich sein rechteckiger Teil auf dem Boden. Der Boden der Struktur ist mit einem Netz verschlossen. Dieser Raum ist für Hühner. Der obere Teil ist durch ein Dach geschützt. Es gibt Nester und Sitzstangen an diesem Ort. Dieser Korb ist für eine durchschnittliche Größe von 5-6 erwachsenen Vögeln ausgelegt und mit Tragegriffen ausgestattet.
  2. Dreieckig. Diese einstufige Struktur kann eine gewölbte, dreieckige oder kastenförmige Form haben. Das Teil ist mit einem undurchsichtigen Material ummantelt - zum Beispiel Sperrholz. Es beherbergt Nester und Sitzstangen. Typischerweise sind diese Designs für mehrere Hühner konzipiert.
  3. Haus. Es kann mit einer Spaliervoliere für Vogelspaziergänge ergänzt werden. Das Design wird durch Räder ergänzt. Es ist schwer und daher nicht zum Tragen von Hand geeignet. Das Haus selbst befindet sich über der Voliere oder daneben. Es gibt auch zerlegbare Strukturen. In diesem Fall werden die Fragmente vor dem Verschieben getrennt und dann an einer neuen Stelle wieder zusammengesetzt. Solche Geflügelställe haben unterschiedliche Kapazitäten - von 2-3 Hühnern bis zu 20 Individuen.

DIY-Technologie zur Erstellung eines mobilen Hühnerstalles

Um einen mobilen Hühnerstall selbst zu bauen, sollten Sie die Reihenfolge der Verfahren genau befolgen.

Holzverarbeitung

Es wird empfohlen, alle Holzteile des Hauses mit einem speziellen Antiseptikum zu behandeln. Dies verhindert, dass Holz verrottet. Der Vorgang wird mit einem Pinsel durchgeführt.

Rahmenkonstruktion

Um einen Rahmen zu erstellen, sollten Sie Folgendes tun:

  1. Nimm Holzklötze. Ihr Querschnitt sollte 20x40 Millimeter betragen. Machen Sie 2 dreieckige Rahmen aus den Balken.
  2. Stellen Sie sie einander gegenüber. In diesem Fall lohnt es sich, einen Abstand zu wählen, der der gewünschten Länge des Hühnerstalles entspricht.
  3. Befestigen Sie die Rahmen mit in Längsrichtung beabstandeten Brettern aneinander. Mit Metallecken befestigen. Dies wird dazu beitragen, den Rahmen stärker zu machen. Darüber hinaus werden solche Geräte zu Griffen für den Umzug des Hauses.

Wandanordnung

Um Wände zu bauen, sollten Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Nähen Sie das Haus mit Sperrholz auf einer Seite. Es schützt den Raum vor Zugluft und minimiert das Krankheitsrisiko.
  2. Die zweite Wand sollte 2 Teile enthalten. Das obere Fragment ist ein abnehmbarer Rahmen, das untere besteht aus Netz.
  3. Wenn die Länge des Hauses mehr als 120 Zentimeter beträgt, sollten beide Teile mit vertikalen Stangen verstärkt werden. Sie werden mit Metallecken und selbstschneidenden Schrauben befestigt.
  4. Ein Netz wird zwischen die Elemente des unteren Fragments gezogen. Es kann mit Holzlatten verstärkt werden. Eine solche Wand sollte halb so lang wie die Rampe sein.

Installation der Barsch

Die Größe des Barsches wird unter Berücksichtigung der Hühnerrasse ausgewählt. Für kleine Vögel reichen 70-80 Zentimeter, für mittlere eine Länge von 80-90 Zentimetern.

Große Hühner benötigen einen Rastplatz von 100-110 Zentimetern Größe.

Der Schlafplatz besteht aus einer oder mehreren Reihen. Es kann einstufig oder mehr sein, z. B. zweistufig. In einem mobilen Hühnerstall reicht es aus, einen Block auf der gewünschten Höhe zu befestigen. Dies reicht für eine kleine Anzahl von Hühnern.

Um es dem Vogel leichter zu machen, zum Schlafplatz zu gelangen, lohnt es sich, eine Leiter zu bauen. Die Stange sollte um 25-30 Zentimeter von der Wand des Hühnerstalles entfernt werden. Dank dessen berühren die Hühner es nicht mit ihren Schwänzen.

Bodengerät

Der Boden besteht aus Mesh oder Dielen. Im ersten Fall wird die Struktur auf Beinen platziert, zwischen denen eine Palette platziert wird. Der Kot wird darin gesammelt. Bei der Organisation eines Dielenbodens lohnt es sich darauf zu achten, dass keine Lücken entstehen. Der Boden sollte mit Dachmaterial verschlossen werden.

Wie man Beleuchtung und Belüftung in einem Hühnerstall ausstattet

Es ist wichtig, den Raum mit Belüftung auszustatten. Wenn dies nicht getan wird, werden die Hühner krank. Die Belüftung hilft auch dabei, mit unangenehmen Gerüchen umzugehen. Hühner brauchen eine angemessene Beleuchtung.

Klimabedingungen

Beim Bau einer Struktur ist es wichtig, die klimatischen Merkmale der Region zu berücksichtigen. Starke Winde und Regenfälle beschädigen das Haus. Daher ist es so wichtig, eine Struktur ohne Risse herzustellen. In diesem Fall ist es wichtig, den Raum regelmäßig zu lüften.

Wenn Sie den Korb an einem erhöhten Ort aufstellen, können Sie die Ansammlung von Feuchtigkeit vermeiden. Um den Schutz der Hühner vor Schädlingen zu gewährleisten, werden Fenster und Türen mit Moskitonetzen ergänzt.

Ein mobiler Hühnerstall ist eine sehr praktische Konstruktion, die sich perfekt für kleine Farmen eignet. Um eine normale Entwicklung der Hühner zu gewährleisten, ist es wichtig, das Design des Hauses bis ins kleinste Detail zu überdenken.


Schau das Video: Der mobile Hühnerstall. Landesschau Baden-Württemberg (Oktober 2021).