Tipps

Wie man im rauen Klima Sibiriens zarte Lilien züchtet


Lily aus dem lateinischen Lílium gehört zur Gattung der Pflanzen aus der Familie der Liliaceae oder Liliaceae. Diese Stauden, die Zwiebeln und fleischige untere Blätter einer gekachelten Struktur besitzen, haben eine weiße, rosafarbene oder gelbliche Farbe.

Auswahlkriterien

In Russland gibt es etwa 16 Sorten von Lilien, Am weitesten verbreitet war Lilium martagon L., der Hobbygärtner "Royal Curls". Unter den natürlichen Bedingungen der sibirischen Region wachsen Lilium tenuifolium Fisch, Lilium spectabile Link oder Sarana sowie Lilium pulchellum Fisch.

Sommerbewohner und Blumenzüchter züchten Tigerlilien in der Regel auf Privat- und Gartengrundstücken. Lilien aus der Kategorie der asiatischen Hybriden wachsen sehr gut und blühen reichlich im Boden und in den klimatischen Bedingungen der sibirischen Region. Diese große und vielfältige Gruppe von Pflanzen wurde von Züchtern aufgrund der Kreuzung von Daurian-, Tiger- und Sachalin-Lilien gezüchtet. Sie haben eine hohe Frostbeständigkeit und sind sehr anspruchslos in Anbau und Pflege.

Sicher In Sibirien ist es fast unmöglich, kaukasische Sortenlilien bei schwierigen Wetterbedingungen zu züchten. Und die am besten angepassten und in Zonen aufgeteilten Blumensorten werden in dieser Region seit langem und erfolgreich kultiviert. Die richtige Auswahl der Sorte sowie die Durchführung bestimmter vorbereitender Maßnahmen für den Blumengarten mit Lilien für die Winterperiode sind der Schlüssel für einen erfolgreichen Anbau.

Lilien: Pflanzen und Pflege

Die besten und beliebtesten Sorten

Für Sibirien wurde eine ganze Gruppe von Lilien gezüchtet, deren Anbau auch für Anfänger-Gärtner nicht schwierig ist. Es wird empfohlen, Sorten und Mischformen vorzuziehen, die auf der Grundlage der ostasiatischen Liliengruppe erzeugt wurden und für den Anbau in den rauen Klimabedingungen Sibiriens und des Fernen Ostens perfekt geeignet sind.

NotennameHöheFarbeBlütezeitDie Anzahl der Blüten im Blütenstand
AlaskaNicht mehr als 80 cmWeißJuli8
NavonaBis zu 1 mWeiß mit einer grünen TönungJuli9
London90-100 cmZitronengelb mit kleinen einzelnen FleckenJuliBis zu 20
SolemioBis zu 1,1 mGelbJuliNicht mehr als 5-7
SterntigerNicht mehr als 1 mOrange mit dunklen KirschpunktenEnde juli9 bis 12
MarleneBis zu 1 mBlassrosaZweite Julihälfte9-13 Blumen
FermataBis zu 0,9 mAprikose mit dunkelvioletten FleckenDas letzte Jahrzehnt im Juli25-30 Blumen
CarmenBis zu 0,9 mLeuchtend rot mit kleinen FleckenMitte JuliBis zu 20 Blumen

Die Floristen interessieren sich auch sehr für die bekannte Sorte Sibirien oder Cyberia.. Der Name selbst deutet darauf hin, dass die Blume perfekt für den Anbau in Regionen mit strengen Wintern geeignet ist. Lilium Sibirien gehört zu den Hybriden des Ostens und ist eine anspruchslose und frostresistente Pflanze, die gegen Pilzkrankheiten resistent ist mit großen Blüten mit einem Durchmesser von 20-22 cm, schneeweiße Blüten. Die Ränder der Blütenblätter sind wellig mit einem leichten gelblichen Fleck. Die Blüte erfolgt Ende Juli oder Anfang August. Pflanzenhöhe nicht über 1,1 m Es ist möglich, eine Pflanze nicht nur im Herbst, sondern auch im Frühjahr zu pflanzen.

Pflanzregeln für den Frühling

Es ist zu beachten, dass der Anbau von Gartenlilien über fünf Jahre am selben Ort zu einem Rückgang der Blüte führt. Das Lilienwachstum sollte sonnig oder leicht schattig sein, ohne starke Winde. Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen von Lilien auf Blumenbeeten und Blumenbeeten auf offenem Boden ist der Zeitraum von den letzten zehn Tagen im September bis Anfang Oktober.

Beim Pflanzen von Lilien im Freiland muss der Zustand des Bodens überprüft werden, der gut aufgetaut, weich und locker sein sollte. Im Frühjahr gepflanzte Lilien blühen im Pflanzjahr. Die Frühjahrspflanzung erfolgt nach dem Aufwärmen des Bodens auf 16überMit, ungefähr im April-Mai.

Unmittelbar vor dem Einpflanzen sollten die Zwiebeln einige Stunden in einer schwachen Lösung aus Kaliumpermanganat eingeweicht und dann etwa eine Stunde in eine Lösung gelegt werden, die das Wachstum stimuliert. Der standard abstand zwischen pflanzen ist über 30-35 cm, und die Eintauchtiefe des Pflanzguts darf nicht mehr als 10 cm betragen.Um die Blüte der Pflanzen während der Sommerperiode zu gewährleisten, wird empfohlen, Lilien im Abstand von einer Woche oder zehn Tagen zu pflanzen.

Wachsende Funktionen

Nachdem die ersten Triebe erschienen sind, sollten sie mit einer schwach rosafarbenen Lösung von Kaliumpermanganat gewässert werden. Dann wird der Boden gelockert. Ein gutes Ergebnis ist die Verteilung von Harnstoff auf der Bodenoberfläche mit einem Esslöffel pro Quadratmeter.

Orientalische Lilien brauchen intensives Gießen, Nach der Blüte verringert sich jedoch der Bedarf an Bewässerung. LA-Hybridformen sowie Röhren- und asiatische Arten bevorzugen eine moderate Bewässerung. Es sollte daran erinnert werden, dass die Blätter überempfindlich gegen Wasser sind, daher sollte die Einführung von Feuchtigkeit unter der Wurzel sauber sein.

Die Bewässerung sollte regelmäßig erfolgen, um ein Austrocknen oder eine übermäßige Bodenfeuchtigkeit in Blumenbeeten und Blumenbeeten zu vermeiden. Es wird empfohlen, einmal im Monat Lilien mit Phosphor- oder Kalidünger zu füttern. Wenn auf den Lilienblättern braune Flecken auftreten, sollte eine Behandlung mit kupferhaltigen Präparaten durchgeführt werden.

Tipps und Tricks

Sehr oft sehen sich Blumenzüchter mit einer Situation konfrontiert, in der die im Frühjahr gepflanzten Lilienknollen im Herbst einen eher schlechten Zustand erreichen. Dieses Problem tritt im Zusammenhang mit einer Überlastung des empfindlichen Wurzelsystems auf, wodurch sich der Stiel und die Blüten von den Kosten der Zwiebel ernähren. Die Einhaltung der Pflanzregeln sowie kompetenter landwirtschaftlicher Techniken minimieren den Verlust von Pflanzgut und senken das Risiko des Todes einer Blumenzwiebel auf Null. Ein weiteres Merkmal der Frühlingspflanzung ist das Fehlen von Kindern, was besonders wichtig ist, wenn Lilien auf diese Weise vermehrt werden sollen.

Lilien: Arten und Sorten

Die Deckendüngung muss mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, da zu viel Dünger häufig das Auftreten von Krankheiten bei Lilien hervorruft und die Frostbeständigkeit verringert. Darüber hinaus müssen hohe Pflanzen rechtzeitig gebunden werden, verblasste Blütenstände müssen entfernt werden und nach dem Ende der Saison müssen die Stängel geschnitten werden.