Anleitung

Borschtschbrötchen - ein großartiger Ersatz für Brot!


Suppen und Borschtsch in der slawischen Küche werden mit Semmelbröseln oder Brot serviert. Vor allem, um ein normales Mittagessen schmackhafter und befriedigender zu machen. Ein Leckerbissen in Form von Brötchen stillt nicht nur Ihren Appetit, sondern macht die Suppe auch eleganter und unterstreicht ihre Farbenpracht. Dank ihrer goldenen Kruste und Pracht werden sie auch anspruchsvollen Feinschmeckern gefallen, und die duftende Knoblauch- oder Käsekruste wird den Appetit anregen.

Hefefreies Brötchen-Rezept

Sie benötigen:

  • Weizenmehl - 400 g;
  • Kefir oder fettarme saure Sahne - 250 g;
  • Salz und Soda - je 1 TL. ohne einen Hügel;
  • Soda - 1 TL;
  • Knoblauch - 4 kleine Nelken;
  • irgendein Pflanzenöl - ein halbes Glas;
  • Petersilie.

Wie man kocht:

  1. Sieben Sie das Mehl mit einem Sieb und gießen Sie es in eine Pfanne oder Schüssel.
  2. Knoblauch (ein paar Nelken) wird durch eine Presse gegeben und zusammen mit Salz und Soda zum Mehl gegeben.
  3. Alles ist gemischt, in der Mitte ist ein Loch gemacht.
  4. Langsam Öl und Kefir hinzufügen.
  5. Alles wird gründlich mit einem Mixer und den Händen geknetet, was die gewünschte Konsistenz ergibt. Der Teig sollte springen.
  6. Die Kugeln werden aus der resultierenden Masse hergestellt und auf einer Auflaufform ausgelegt, die zuvor mit Pflanzenöl geschmiert wurde.
  7. Sie werden etwa eine halbe Stunde lang bei einer Temperatur von nicht mehr als 180 Grad im Ofen gebacken.
  8. Sauce wird zubereitet. Dazu wird der restliche Knoblauch durch eine Presse gegeben, mit zwei Esslöffeln Öl und gehackter Petersilie vermischt.
  9. Wenn die Brötchen für ein paar Minuten fertig sind, müssen sie für eine Weile aus dem Ofen genommen, mit Soße eingefettet und zurückgebracht werden, damit sie gut eingeweicht sind.

Sie müssen vorsichtig Knoblauch hinzufügen, wenn Sie es übertreiben, dann wird der Geschmack nicht der gleiche sein.

Duftende Käsebrötchen

Sie benötigen:

  • 400 g Weizenmehl;
  • 150 g Butter oder Margarine;
  • 180 g mittelharter Käse;
  • 1 Ei
  • 20 g Hefe;
  • 1 Teil TL Salz und Zucker;
  • 50 g saure Sahne oder Sahne;
  • ein halbes Glas Milch;
  • 1 TL Kümmel;
  • das Eigelb.

Kochschritte:

  1. Die Milch sollte leicht erwärmt und mit Hefe und Zucker gemischt werden. Warten Sie, bis sich die Produkte aufgelöst haben.
  2. Die weiche Butter wird mit Zucker und Ei geschlagen.
  3. Käse wird gerieben.
  4. Alle Zutaten werden gemischt und zur Milchmischung gegeben.
  5. Mehl wird nach und nach hinzugefügt, bis Sie einen elastischen Teig erhalten, der nicht an Ihren Händen haftet.
  6. Aus der resultierenden Masse wird eine Kugel gebildet, die mit einem Papier- oder Waffeltuch abgedeckt und etwa eine Stunde lang unbeaufsichtigt gelassen werden muss.
  7. Aus dem Teig wird ein Rechteck ausgerollt, das mit Kümmel und Käse bestreut wird.
  8. Der Teig wird zu einer Rolle gerollt und in kleine Stücke geschnitten.
  9. Brötchenrohlinge werden auf ein mit Öl vorgeschmiertes Backblech oder eine Backform gelegt und in den Backofen gestellt.
  10. Brötchen werden bei einer Temperatur von maximal 200 Grad etwa eine halbe Stunde lang gebacken.

Ukrainische Knoblauchbrötchen

Sie benötigen:

  • Milch - 2 Gläser;
  • Eier - 4 Stk .;
  • Butter oder Margarine - 150 g;
  • Weizenmehl - 700 g;
  • Pflanzenöl - ein halbes Glas;
  • Hefe - 15 g;
  • Salz und Zucker - je 2 TL. ohne Oberteil;
  • Knoblauch - 3-4 Nelken.

Kochschritte:

  1. Eier werden mit Zucker und Salz glatt gemahlen.
  2. Gemüse und Butter werden zu der resultierenden Mischung gegeben, die zuerst bei schwacher Hitze geschmolzen werden sollte. Alles ist intensiv gemischt.
  3. Hefe, Mehl und leicht erhitzte Milch werden hinzugefügt.
  4. Der Teig wird abgedeckt und an einen warmen Ort gelegt, wo er ungefähr eine Stunde kostet.
  5. Das Backblech wird mit Backpapier überzogen und mit Teigbällchen belegt. An einem warmen Ort bleiben sie weitere 20 Minuten.
  6. Knoblauch wird mit einer Presse zerkleinert und mit ein paar Esslöffeln Sonnenblumenöl vermischt. Die Brötchen werden mit dieser Mischung eingefettet.
  7. Der Teig wird etwa eine halbe Stunde bei einer Temperatur von maximal 200 Grad gebacken. Eine goldene Kruste sollte erscheinen.
  8. Nach dem Backen der Brötchen die Knoblauchmischung erneut einfetten und abkühlen lassen.

Wenn der Teig in Milch und nicht in Wasser gekocht wird, ist er viel zarter.

Sauce ist nicht erforderlich. Es kann unmittelbar vor dem Gebrauch in eine Sauciere gegossen und mit Brötchen gewässert werden, damit das Knoblaucharoma und der Geschmack besser wahrgenommen werden.

Für Pulver können Sie nicht nur Knoblauch, sondern auch schwarzen Pfeffer, Sesam und Kümmel verwenden. Dies gibt nicht nur zusätzliche Hinweise, sondern auch das ursprüngliche Aussehen.

Gewürzbrötchen

Essentielle Zutaten:

  • 600 g gesiebtes Mehl;
  • 20 g Hefe;
  • eineinhalb Gläser gekochtes oder Mineralwasser;
  • 3 EL. l irgendein Pflanzenöl;
  • 1 TL Zucker und Salz (kein Deckel);
  • 3 Knoblauchzehen;
  • 100 g Margarine;
  • Grüns.

Kochschritte:

  1. Salz und Zucker werden zu gesiebtem Mehl gegeben.
  2. Hefe wird in warmem Wasser gelöst und langsam in Mehl gegossen.
  3. Homogener Teig wird gemischt. Kneten wird empfohlen, bis es glatt und elastisch ist.
  4. Die resultierende Masse wird in einen Behälter gegeben, mit einer Folie oder einem Deckel abgedeckt und mehrere Stunden an einem warmen Ort aufbewahrt.
  5. Nach Ablauf der Zeit wird der Teig erneut geknetet und in 2 Teile geteilt.
  6. Jedes Teil muss sehr dünn ausgerollt und mit einer Mischung aus Pflanzenöl und Knoblauch eingefettet werden, die durch eine Presse geleitet wird.
  7. Der Teig wird zu einer Rolle gewickelt.
  8. Es ist eine Mischung vorzubereiten, in die der Teig getaucht wird: vorgeschmolzene Butter wird mit fein gehacktem Gemüse gemischt.
  9. Die Rolle wird in kleine Stücke geschnitten, die abwechselnd in die Mischung getaucht werden.
  10. Es ist notwendig, die Stücke in den Cupcake-Formen, aber nicht ganz oben auszulegen (während des Backens nimmt das Teigvolumen immer noch zu).
  11. Lassen Sie den Teig 10-15 Minuten einwirken.
  12. Im Backofen bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Für die Sauce dürfen sowohl Gemüse als auch Butter verwendet werden - der Geschmack ändert sich dadurch praktisch nicht. Sie können beide Optionen ausprobieren, um herauszufinden, welche Ihnen am besten gefällt.

Wenn die Sauce plötzlich zu dick war, kann sie mit kochendem Wasser verdünnt werden.

Schnellrezept für Borschtschbrötchen

Es ist notwendig:

  • 600 g gesiebtes Mehl;
  • Tsakan von gekochtem Wasser;
  • 20 g Hefe;
  • 1 EL. l ungesüßter Honig;
  • 6-7 Art. l irgendein Pflanzenöl;
  • 3-4 Knoblauchzehen;
  • ein Ei;
  • 1 TL Salz ohne Deckel;
  • Grüns.

Kochschritte:

  1. Das Wasser wird leicht erhitzt und mit Honig und Hefe gemischt.
  2. Die Mischung kostet ungefähr 20 Minuten, bis ein Schaum erscheint.
  3. Der Teig wird mit Salz und Mehl versetzt, alles gut durchmischt.
  4. Wenn der Teig homogen ist, wird er mit jedem Pflanzenöl gegossen und von allen Seiten zerkleinert.
  5. Die Auflaufform wird mit Öl behandelt.
  6. Kugeln gleicher Größe werden aus Teig hergestellt und auf einer Form so ausgelegt, dass sie wie eine Blume aussehen. Die Größe der Bälle sollte nicht sehr groß sein - etwa mit einer Kinderfaust. Sie sind in einem Abstand von etwa einem Zentimeter voneinander angeordnet.
  7. Es ist erforderlich, die Brötchen aufgehen zu lassen, wonach sie mit einem geschlagenen Ei eingefettet werden müssen. Eine Alternative ist Milch oder Sahne.
  8. Backen Sie sie für ca. 20 Minuten bei einer Temperatur von maximal 200 Grad. Das Backen sollte mit einer charakteristischen goldenen Kruste erfolgen.
  9. Knoblauch wird mit einer Presse zerkleinert und mit Sonnenblumenöl und Salz vermischt.
  10. Petersilie oder Dill werden fein gehackt und der Sauce beigegeben.
  11. Gebackene Brötchen werden reichlich mit gekochter Soße eingefettet und auf einen Teller gelegt, wo sie etwas mehr einweichen sollen. Sie sind buchstäblich innerhalb einer halben Stunde servierfertig.

Knoblauchzwiebeln für Borschtsch (Video)

Solche Donuts sind etwas Unübertroffenes. Einmal vorbereitet, ist es schon unmöglich aufzuhören. In ihrer Vielfalt machen sie Borschtsch jedes Mal zu etwas Besonderem und verleihen ihm Pikantes. Kochen ist überhaupt nicht schwierig.